Ascona / Monte Verità

5. Eventi Letterari: Dem Paradies bleibt die Zukunft

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Di, 11. April 2017

Literatur & Vorträge

In Ascona und auf dem Monte Verità fand zum fünften Mal das Festival Eventi Letterari statt.

Das Paradies ist näher gerückt. Von Freiburg bis zum Lago Maggiore braucht man mit dem (in der Schweiz stets pünktlichen) Zug jetzt nur noch vier Stunden. Der Gotthard-Basistunnel, mit 57 Kilometern der längste der Welt – wie eine freundliche Stimme kurz vor der Einfahrt in zwanzig Minuten Schwärze aufklärt – , spart Zeit und Landschaft. Und dann ist man plötzlich schon in Bellinzona und atmet die erste mediterrane Luft. Es ist wie eine Befreiung. Diese Befreiung müssen sie auch gespürt haben, die Anarchisten, Künstler, Lebensreformer und Hedonisten, als sie um die Wende zum 20. Jahrhundert jenen Hügel bei Ascona entdeckten, der seitdem Monte Verità heißt.

Der Berg der Wahrheit: Das klingt nicht eben bescheiden. Wahr ist, dass die Erhebung magnetisch aufgeladen ist: Hier treffen unterschiedliche tektonische Gesteinsschichten aufeinander. Den "Berg der Unruhe" ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ