Die Grenzen des Erlaubten

Ansgar Taschinski

Von Ansgar Taschinski

Di, 22. November 2016

Lörrach

Premiere von "Der Vorname" unter der Regie von Günther Geiser im Lörracher Bühneli.

LÖRRACH. Witzig und mitreißend ist die neue Produktion des Bühneli Lörrach. Bei der Premiere am Samstagabend erweckten die Schauspielerinnen und Schauspieler das Stück "Der Vorname" von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière mit einer herausragenden schauspielerischen Leistung zum Leben. Der fast ausverkaufte Saal hatte viel zu lachen und verbrachte einen gelungenen Theaterabend.

Vom Erzähler und Regisseur Günther Geiser in Szene gesetzt, beginnt das Stück harmlos. Ein gemütliches Abendessen unter langjährigen Freunden soll es werden. Unter den Männern werden kumpelhaft kleine Gemeinheiten ausgetauscht und humorvoll über Dies und Das gesprochen, während Elisabeth (gespielt von Petra Glienke), Ehefrau des Gastgebers Pierre (Joachim Geiser), in der Küche das Essen vorbereitet. Die Stimmung jedoch kippt schnell, als ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ