Umweltschutz

Mit welchen Blumen man Hummeln in den Garten locken kann

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Mo, 15. Januar 2018 um 15:05 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Hummeln sind fleißiger als Bienen und sind dennoch bedroht. Hummelhäuser können den pummeligen Tieren helfen, wenn sie richtig aufgestellt werden.

Hummeln sind bedroht, obwohl sie zu den beliebtesten heimischen Insekten gehören. Gartenbesitzer können viel tun für den Fortbestand dieser Insekten – zum Beispiel mit Blütenpflanzen. Darüber informierte der Naturschutzbund (Nabu) Deutschland am Samstag in Tüllingen. Fachfrau Sarah Adelmann erklärte, mit welchen Blumen man Hummeln in den Garten locken kann und informierte über Hummelhäuser.

Es hat sich mittlerweile herumgesprochen: Bienen haben es in der Stadt besser als in den von Monokulturen geprägten ländlichen Regionen. Dabei ist die Honigbiene nur eine Unterart dieser zu den Hautflüglern gehörenden Insekten. Während alleine in der Kernstadt Lörrach 32 Hobbyimker in Gärten, Balkonen oder auf Grasdächern ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ