Nach der Gießerei kam die Schule

Maja Tolsdorf

Von Maja Tolsdorf

Mi, 11. Mai 2011

Lörrach

Zum Jubiläum 21 Jahre Waldorfschule Lörrach erinnert sich Gründungslehrer Jürgen Jaks an die Anfänge in Stetten.

LÖRRACH. "Jetzt ist man endgültig erwachsen", haben sich laut Gründungslehrer Jürgen Jaks die Verantwortlichen der Freien Waldorfschule Lörrach gedacht. Deshalb hat der Trägerverein zusammen mit Helfern aus der Elternschaft eine Feier zum 21-jährigen Bestehen organisiert. Heute, Mittwoch, 19.30 Uhr, findet im Rahmen des Jubiläums ein Festakt in der Waldorfschule statt.

Ein ganzes Areal an der Inzlinger Straße nimmt die Freie Waldorfschule mit ihren fünf Gebäuden ein. Einst war dort die Gießerei Trickes beheimatet, bis diese den Standort aufgab und die Stadt das Gelände für die Waldorfschule zur Verfügung stellte. In fünf Bauabschnitten wurde die Schule seit 1995 aufgebaut, der fünfte konnte 2009 mit einem Anbau an den Südflügel abgeschlossen werden. Kleine Schritte musste Jürgen Jaks 1990 zur Geburtsstunde der Schule machen. "In den ersten drei ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ