"So viel Reim und Rhythmus ist in unserem Dialekt"

Antje Gessner

Von Antje Gessner

Mi, 18. Juni 2014

Lörrach

Literarische Begegnung mit dem Dichter Bruno Epple beim Hebelbund / Das Alemannische, wie man’s im Hegau spricht.

LÖRRACH. "Soviel Reim und Rhythmus ist in unserem Dialekt", sagt der Dichter Bruno Epple. Seine Gedichte und Balladen zeigen, wie lyrisch, wie reich, wie differenziert und überaus lautmalerisch der alemannische Dialekt sein kann. Bruno Epple schreibt und spricht das Alemannische in der Ausprägung des Hegaues, der Region am Bodensee, wo er aufgewachsen ist. Als gelehrter Dichter, als Poeta doctus, wie ihn Volker Habermaier, Leiter der Reihe "Literarische Begegnungen" des Hebelbundes, in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ