Urteil in Freiburg

Lörracher Tötungsdelikt: 38-Jähriger wird dauerhaft in Psychiatrie untergebracht

Jonas Hirt

Von Jonas Hirt

Mi, 20. Mai 2020 um 14:45 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Das Sicherungsverfahren um das Lörracher Tötungsdelikt ist beendet. Der Mann, der seine Nachbarin im Dezember erstochen hat, wird dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Der 38-Jährige, der im Dezember seine Nachbarin in Lörrach getötet hat, wird dauerhaft in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Am Mittwoch hat die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Freiburg das Urteil im Sicherungsverfahren verkündet. Darin ging es nicht wie in einem Strafprozess um die Frage der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ