Ortsteil Glashütte

Wie in St. Märgen feine Pralinen entstehen – und auch mal Schokoskier

Susanne Gilg

Von Susanne Gilg

Fr, 11. Mai 2018 um 17:31 Uhr

St. Märgen

BZ-Plus Im kleinen St. Märgener Ortsteil Glashütte kreiert Konditormeisterin Wiebke Hermann kleine Kunstwerke in Form von Pralinen. Für Olympiasieger Fabian Rießle hat sie schon Schokoskier produziert.

Himbeer-Balsamico, Lavendel, Gewürzorangenkaramell, Kürbisknacker oder Vanille-Passionsfrucht: Die schokoladigen Kreationen, die sich Konditormeisterin Wiebke Hermann im St. Märgener Ortsteil Glashütte ausdenkt, kennen fast keine Grenzen. Seit einem Auslandsaufenthalt in Belgien, das bekannt ist für seine Schokolade, hat sich die 26-Jährige der Herstellung edler Pralinen verschrieben. Im Felsenstüble, dem Gasthaus ihrer Eltern, produziert und verkauft sie in "Wiebkes Schock’o’laden" ihre Kreationen. Im nächsten Jahr will sie sich selbstständig machen.

"Die meisten Gäste erwarten nicht, dass es hier unten eine Chocolaterie gibt. Wiebke Hermann Der Schock sitzt tief. "Die meisten Gäste erwarten nicht, dass es hier unten eine Chocolaterie gibt", sagt Wiebke Hermann, als sie an ihrer Schokotheke im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ