Account/Login

Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2021

Luis, Manuel und die lebendige Sahnetorte

  • So, 21. November 2021, 13:31 Uhr
    Schreibwettbewerb

     

Von Samuel Oprean, Klasse F6, Clara-Grunwald-Schule, Freiburg

  | Foto: Ferdinando Terelle
Foto: Ferdinando Terelle
Eines Tages ging ein Pirat in ein Café in Wien. Er hieß Luis und sein bester Freund war ein Journalist. Der hieß Manuel und war sehr nett und lieb. Aber der Pirat war alles andere als lieb. Er hatte sich hier mit Manuel verabredet, weil sie ein Rennen planen wollten. Manuel war spät dran, aber kam gerade noch rechtzeitig, als Luis eben gehen wollte. Manuel setzte sich an den Tisch ihm gegenüber. Sie überlegten beide, womit sie ein Rennen machen könnten. Etwas später fiel Luis etwas ein. Er sagte: "Wir können doch ein Raumschiffrennen veranstalten und der Preis ist eine Sahnetorte!" Manuel fand die Idee sehr gut. Also setzten sie ein Datum fest. Manuel hängte überall in Wien große Plakate auf, worauf stand: "Großes Raumschiffrennen am Sonntag um 15.30 Uhr! Teilnahme gratis, Preis: Fünfzig Sahnetorten. Treffpunkt: Der MOND!" Bis Sonntag war nicht mehr so lange Zeit, denn es war schon Mittwoch. Also flogen Manuel und Luis in einem Raumschiff auf den Mond. Bald landeten sie dort und bereiteten alles für das große Rennen vor. Aber dann kam ein Raumschiff auf sie zu und versuchte, sie abzuschießen. Sie rannten schnell zu ihrem Raumschiff und schalteten die Kanonen ein, denn sie wussten nicht wer in dem anderen Raumschiff war. Manuel sagte: "Wir müssen gucken, wer da drin ist!" Aber in diesem Moment landete das andere Raumschiff. Eine Rampe fuhr heraus und es stieg eine lebendige Sahnetorte aus. Luis wollte sie angreifen, aber Manuel hielt ihn davon ab. Die Sahnetorte glitt auf sie zu und sprach sie freundlich an: "Was macht ihr hier?" Manuel sagte: "Wir veranstalten ein Raumschiffrennen und wollten gerade alles dafür vorbereiten." "Okay, ich helfe euch", sagte die Sahnetorte. Luis sagte noch: "Der Preis sind fünfzig Sahnetorten." Die Sahnetorte sagte, sie hätte noch weitere fünfzig lebendige Sahnetorten an Bord.

Kurz darauf kamen dreißig Teilnehmer und sagten, sie wollten bei dem Rennen mitmachen. Manuel sagte: "Es dauert noch zwanzig Minuten." Denn es war erst 15.09 Uhr. Als es 15.29 Uhr war, gingen alle an den Start. Sie mussten einmal um die Erde fliegen. Noch zwanzig Sekunden, dann war es soweit: 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3 … Luis startete den Motor … 2, 1, "Go!" Alle rasten los und Luis und Manuel waren erst einmal auf dem dritten Platz. Die Sahnetorte machte auch mit und war auf dem ersten Platz. Der zweite Platz wurde von einem gewissen Elia belegt. Das Raumschiff von der Sahnetorte war sehr schnell und groß. Das Raumschiff von Luis und Manuel hatte Nebelkanonen und einen Wasserantrieb. Luis konnte das Raumschiff sehr gut bedienen, deshalb überholte er Elia. Und jetzt war der Moment: Er drückte auf einen roten Knopf und plötzlich war hinter ihnen alles voll mit Nebel. Keiner hinter ihnen konnte etwas sehen und viele wurden auch von seinem Wasserantrieb getroffen. Das Problem war jetzt nur noch die Sahnetorte. Luis wusste nicht, wie er sie aufhalten sollte. Manuel hatte inzwischen mitbekommen, was hinter ihnen geschah. Er versuchte Luis aufzuhalten, aber es klappte nicht. Eine Weile später sahen alle schon wieder den Mond. Inzwischen waren die beiden Freunde erster. Jetzt flogen sie an einem Schild vorbei und darauf stand: "Noch zehn Kilometer". Die Sahnetorte überholte sie aber wieder. Dabei blieb es auch und die Sahnetorte gewann das Rennen. Also kriegte sie fünfzig Sahnetorten. Alle flogen glücklich zurück nach Wien und feierten ein großes Fest mit Sahnetorten und die lebendige Sahnetorte war auch dabei.

Ressort: Schreibwettbewerb

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.