Kommentar

Macron will mehr Augenmaß und Ruhe in der Migrationspolitik

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Do, 03. Februar 2022 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will die Migrationspolitik in Europa besser koordinieren. Dafür will er ein spezielles Komitee für den Schengen-Raum etablieren.

Emmanuel Macron stellt das Thema Migration in den Mittelpunkt der französischen EU-Ratspräsidentschaft. Damit will er seine Chancen im Präsidentschaftswahlkampf erhöhen und seinen Konkurrenten Marine Le Pen und Eric Zemmour den Wind aus den Segeln nehmen. Doch erweist er auch Europa einen guten Dienst?

Normalerweise lässt sich bei den Treffen der EU-Innenminister kein Staatschef blicken. Mit seiner Rede in Lille hat der französische Präsident am Mittwochabend indes deutlich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung