"Magnet Müllheim" rückt näher

Volker Münch

Von Volker Münch

Di, 19. Mai 2020

Müllheim

BZ-Plus Der Bauausschuss Müllheim spricht sich trotz Gerüchten, der Investor sei insolvent, für den Bebauungsplanentwurf aus.

MÜLLHEIM. Architektonisch soll der "Magnet Müllheim" einen städtebaulichen Akzent setzen. Dort sollen unter anderem ein Hotel, Praxen, seniorengerechtes Wohnen, Sanitätsgeschäft und Gastronomie unterkommen. Der Bauausschuss beschloss nun eine weitere Beteiligung der Öffentlichkeit. Im September könnte dann der Satzungsbeschluss für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Nußbaumallee/Schwarzwaldstraße" erfolgen. Aber: Im Raum steht ein Gerücht, der Investor Pebako könnte insolvent sein.

"Wir beschäftigen uns heute mit den Ergebnissen der Offenlage. Weil sich aber Änderungen ergeben haben, müssen wir mit einer erneuten Offenlage noch einmal eine Runde drehen", sagte Bürgermeister Martin Löffler in der Ausschusssitzung.

Zu den Änderungen: Im Innern des Gebäudes gab es zum einen bei der Zufahrt zur Tiefgarage eine bauliche Änderung, zum anderen erfordert eine Fledermauskolonie der Spezies "Großes Mausohr" eine Dämmerungsbeleuchtung im Erdgeschoss des Gebäudes. Der Grund: Diese Fledermaus fliegt recht tief und könnte unter Umständen mit der Glasfassade kollidieren, weil sie durch die Transparenz ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ