Streit um Brennstoffhalle geht weiter

Klaus Fischer

Von Klaus Fischer

Sa, 03. August 2013

Mahlberg

Mit Mehrheit der Ettenheimer Stimmen genehmigt Zweckverband Dyn A 5 den Neubau / Mahlberg will Rechtsaufsicht bemühen.

ETTENHEIM/MAHLBERG. Mit der Stimmenmehrheit der Ettenheimer Mitglieder im Zweckverband Dyn A 5 wurde am Donnerstag der Antrag der Firma German Pellets (GP) auf Bau einer Brennstofflagerhalle genehmigt. Mahlberg stimmte dagegen. Das Abstimmungsergebnis lautete 4:3. Bauen darf GP dennoch vorerst nicht, weil die Entscheidung auf eine Petition beim Landtag gegen die Genehmigung von Erweiterungsbauten des Werkes noch ansteht. Bis dahin dürfen keine neuen Fakten geschaffen werden, es sei denn der Ausschuss befindet, dass der Antrag nicht Gegenstand der Petition ist.

Außerdem hat Bürgermeister Dietmar Benz (Mahlberg) gestern im Gespräch mit der Badischen Zeitung angekündigt, dass die Stadt Mahlberg die Entscheidung im Zweckverband durch die Rechtsaufsicht am Regierungspräsidium prüfen lassen wolle. Bekanntlich haben sowohl der Ortschaftsrat Orschweier als auch der Gemeinderat Mahlberg das Projekt nach Prüfung durch das Freiburger Rechtsanwaltbüro ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung