BZ-Interview

Kenzinger Arzt steht auf der Bühne - und singt über Medizin

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mo, 04. April 2016

Malterdingen

Humor ist wichtig, sagt der Kenzinger Arzt Emanuel Jauch - und tritt mit dem "Onkel-Doktor-Quartett" auf. Trotzdem rät er zur Vorsicht: Witze dürfen nicht weh tun. Erst recht nicht in der Arztpraxis.

KENZINGEN. Er hat eine Praxis in Kenzingen, er arbeitet als Notarzt und steht ab und zu noch mit dem "Onkel-Doktor-Quartett" auf der Bühne: Emanuel Jauch ist ein ungewöhnlicher Mediziner. Nicht nur deshalb, weil auf der Computertastatur in seinem Sprechzimmer das Bild einer knochigen Hand aufgedruckt ist. Patrik Müller sprach mit ihm über Humor in der Hausarztpraxis, Halbgötter in Weiß, Eckart von Hirschhausen – und übers Totlachen.

BZ: Schöne Tastatur.

Jauch: Ein Geschenk meiner Frau. Die Mehrheit meiner Patienten findet das lustig. Ich habe aber auch schon die Frage gehört, ob das nicht ein bisschen makaber ist. Ich sage dann: Nein, das ist ein Röntgenbild, das ist harmlos, das hat mit Leichenteilen nichts zu tun. Ein Patient hat mich gefragt, ob das die Überreste vom Vorgänger sind. Das fand ich auch lustig.

BZ: Was ist schlimmer: ein humorloser Arzt oder ein humorloser Patient?
Jauch: Definitiv der humorlose Arzt. Man muss sich selbst auf die Schippe nehmen können, um als Mensch wahrgenommen zu werden – so kann man hoffentlich auch dieses alte Halbgott-In-Weiß-Bild auflösen. Ich bin beim Joggen mal gestürzt. Die Schürfwunden an den Armen hat man ein paar Tage lang gesehen – ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ