Mannheimer Zuversicht

dpa

Von dpa

Sa, 12. September 2020

SC Freiburg

DER GEGNER: Waldhof ist ein ambitionierter Außenseiter.

Der SV Waldhof Mannheim geht zuversichtlich ins Erstrundenduell im DFB-Pokal mit dem Bundesligisten SC Freiburg. Der Drittliga-Neunte der abgelaufenen Saison möchte gegen den Favoriten überraschen. "Die Jungs sind heiß", sagte der neue Trainer Patrick Glöckner. "Wir freuen uns, wissen aber, dass wir klarer Außenseiter sind." Marcel Seegert hat dennoch Hoffnung: "Wir müssen leidenschaftlich Fußball spielen, alles rausballern, was wir haben. Und Freiburg darf vielleicht nicht den besten Tag haben. Dann ist ein Wunder möglich", so der Kapitän in der Bild-Zeitung. Verletzungsbedingt fehlen werden den Mannheimern Mittelfeldspieler Marco Schuster und Verteidiger Gerrit Gohlke, Jesper Verlaat ist angeschlagen.

Das Spiel wird entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg vor 500 Zuschauern ausgetragen.