Bei roten Zahlen nicht schwarz sehen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Mi, 09. Februar 2011

March

March gleicht seinen Haushalt wieder aus der Rücklage aus / Die Zukunft des Neufelds ist die große Unbekannte.

MARCH. Mit großer Mehrheit hat der Marcher Gemeinderat am Montagabend den Haushalt für das Jahr 2011 beschlossen. Er hat ein Volumen von nahezu 25 Millionen Euro. Eine Kreditaufnahme ist nicht vorgesehen, das gilt auch für die mittelfristige Finanzplanung bis 2014. Sie wurde ebenso einstimmig befürwortet wie der Wirtschaftsplan der Wasserversorgung für 2011. Von 2012 an sind Anhebungen beim Wasserpreis und bei den kommunalen Steuersätzen geplant.

Abschließend hatten die Gemeinderäte nochmals den Vermögenshaushalt beraten, der ein Volumen von 8 543039 Euro umfasst. Ein Viertel davon geht aber nicht in Investitionen, für die dieser Haushaltsteil vorgesehen ist, sondern als negative Zuführung in Höhe von 2,125 Millionen Euro an den Verwaltungshaushalt, um dessen Defizit auszugleichen. Das war schon 2010 mit einem Loch von geschätzt 1,8 Millionen Euro so und das wird nach der Finanzplanung bis 2014 und damit fünf Jahre lang in Folge so bleiben. Der Vermögenshaushalt, dem in guten Jahren Überschüsse aus dem Verwaltungshaushalt zufließen, kommt natürlich nicht ohne Einnahmen aus ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ