"Die Zukunft des Dorfes sichern"

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Di, 18. Oktober 2011

March

Ortschaftsräte, Bürgermeister und Bürgerinitiative diskutieren über die Ausweisung neuer Wohnflächen in Neuershausen.

MARCH-NEUERSHAUSEN. Sehr weit auseinander gingen in der jüngsten Neuershauser Ortschaftsratssitzung die Wünsche der Mitglieder der neu gegründeten Bürgerinitiative "Pro Ettermatt" und die vom Marcher Bürgermeister Josef Hügele dargelegte Beschlusslage des Gemeinderates. Der Ortschaftsrat blieb letztlich bei seiner schon beschlossenen Ansicht, das Baugebiet Ettermatt zu unterstützen und falls dies nicht zu realisieren sei, ein anderes Baugebiet im Ort zu fordern.

Es sei schade, dass es im Vorfeld der Gemeinderatsentscheidung zur Realisierung neuer Baugebiete zu keinem Gedankenaustausch zwischen Gemeinderat, Ortschaftsrat und interessierten Bürgern gekommen sei, erklärte Ortsvorsteher Hans-Rainer Kikisch. Hier habe er echte Bürgernähe vermisst. Dennoch sei der vom Gemeinderat erarbeitete Kriterienkatalog gut, auch wenn er nicht den Wünschen vieler Neuershauser entspreche. Schließlich sei es den Bürgern lange versprochen worden, dass die Ettermatt einmal Baugebiet werde.

Die Argumente in dem von der Bürgerinitiative verbreiteten Flugblatt wiederum könne er vorbehaltlos unterstützen, weil sie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ