Kleines Nahwärmenetz für March

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Mi, 10. November 2010

March

Erste Untersuchung für ein Energiekonzept sieht gute Chancen für ein Blockheizkraftwerk im Zentralgebiet.

MARCH. Die Gemeinde March wird sich für die Wärmversorgung ihrer Gebäude im Zentralgebiet künftig wohl auf ein Nahwärmenetz stützen. Dieser Weg ist nach der Vorstellung eines Energiekonzepts durch den Hüfinger Experten Thomas Liebert im Gemeinderat sehr wahrscheinlich geworden. Jedenfalls gab es aus allen Fraktionen viel Zustimmung zu den Ausführungen des Experten. Nach diesen wäre die Lösung mit einem Blockheizkraftwerk wirtschaftlich und ökologisch am sinnvollsten.

Derzeit wird der Gebäudekomplex aus Werkrealschule, Sport- und Festhalle von zwei Gaskesseln und Solaranlagen mit Heizwärme und Warmwasser versorgt. Jeweils eigene Heizanlagen weisen das Kinderhaus Bürgle und das Bürgerhaus auf. Alle Anlagen stammen aus der ersten Hälfte der 90er Jahre und müssten wohl bis Mitte des Jahrzehnts ersetzt werden. Die jüngste Sanierung von Halle und Schule senkte dort den Bedarf an installierter Heizleistung um über ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ