Marcher Etat in ruhigem Fahrwasser

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Do, 22. Dezember 2011

March

Das Haushaltsjahr 2012 soll ohne Defizit bei den laufenden Aufwendungen auskommen / Sanierungen und Investitionen.

MARCH. Entspannter als noch vor wenigen Wochen zu erwarten war blicken Verwaltung und Gemeinderäte auf den Haushaltsplan des Jahres 2012. Bei der Einbringung des Entwurfs in der letzten Ratssitzung des Jahres sagte Bürgermeister Josef Hügele, dass er sehr erleichtert sei, dass man den neuen Etat werde ausgleichen können. Zwar sei dafür auch Sparsamkeit bei den Ausgaben eine Voraussetzung, aber insgesamt, so Hügele, könne er dem kommenden Haushalt die Note befriedigend geben.

Vor einem Jahr, mit Blick auf 2011, hatte es dagegen nur für mangelhaft gereicht, da hier die laufenden Ausgaben des Verwaltungshaushalts nur durch den Griff in die Rücklagen auszugleichen waren. In jedem Falle positiver sind die Vorzeichen für 2012. Denn hier hat Gemeindekämmerer Walter Hunn einen Überschuss von einer halben Million angesetzt, der in den Vermögenshaushalt überführt werden soll, aus dem die Investitionen der Gemeinde bestritten werden. Mit knapp 24,3 Millionen Euro ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ