March

Ortschaftsrat akzeptiert "Sea of Love"

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Do, 15. März 2012 um 16:52 Uhr

March

Das Festival "Sea of Love" soll 2012 ohne Chaos über die Bühne gehen. Der neue Veranstalter Koko hat nun sein Konzept vorgestellt. Für Ortschaften am Tunisee und Holzhausen wird es allerdings Verkehrsbehinderungen geben.

Da Holzhausen als Anliegergemeinde unmittelbar vom Musikfestival "Sea of Love" am Freiburger Tunisee betroffen ist, stellte der Veranstalter Koko & DTK Entertainment sein Konzept dem Ortschaftsrat vor. Zu dem mehrtägigen Event waren im Juli 2011 rund 25 000 Menschen pro Veranstaltungstag gekommen. Aufgrund von Fehlern und Pannen bei der Organisation war das Festival im Vorjahr beinahe kollabiert.

Während das juristische Nachspiel der letzten "Sea of Love" zwischen der Stadt Freiburg und dem damaligen Ausrichter, der MehrSeen GmbH, noch in vollem Gange ist, bereitet sich der Konzertveranstalter Koko, der die Open-Air-Technoparty in diesem Jahr ausrichten möchte, unter Hochdruck auf die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ