Zebrastreifen bringt wenig

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mi, 03. März 2010

March

In Buchheim ist man mit dem Zebrastreifen in der Holzhauser Straße nicht zufrieden.

MARCH-BUCHHEIM. Die Sicherheit des Fußgängerüberweges in der Holzhauser Straße war Thema in der jüngsten Sitzung des Buchheimer Ortschaftsrates. Der Elternbeirat des Kindergartens Buchheim hatte immer wieder auf gefährliche Situationen am vorhandenen Zebrastreifen hingewiesen.

Der Elternbeirat habe sich für eine Ampelanlage statt des Zebrastreifens, Tempo 40 und regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen im Bereich des Kindergartens ausgesprochen, informierte Ortsvorsteher Thomas Gerspach. Dies sei aber von der Verkehrsbehörde im Landratsamt abgelehnt worden. Es gebe aber immer wieder gefährliche Situationen, weil ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ