Marktplatz 11

Der Wind siegt erneut

Marius Alexander

Von Marius Alexander

Mi, 05. Mai 2021

Marktplatz 11

"Aller guten Dinge sind drei", besagt ein gerne strapaziertes Sprichwort. Sehr zu Herzen gehen wird es in diesem Jahr der Kreishandwerkerschaft. Nach 2015 und 2016 musste die Emmendinger Feuerwehr am Dienstag zum dritten Mal das am Vortag des 1. Mai voller Stolz aufgerichtete Zeichen der Handwerker mit brachialer Gewalt der Motorsäge kappen. Der Baum drohte wie in den Jahren 2015 und 2016 vom Wind abgeknickt zu werden − und wurde damit erneut zur Gefahr für Menschen und Marktstände. Punkt 13.14 Uhr hievten die Wehrmänner mit der Drehleiter den schmucken, aber schweren, Ring aus Tannenreisig herab. Nach der Feuerwehr, die den Einsatzort in großer Eile Richtung Markgrafenschule verlassen musste, rückten Mitglieder der Schlosserzunft an, um den kläglichen Rest des Stammes von seinem eisernen Stützkorsett zu befreien. Es hatte dem Baum nicht die erhoffte Stabilität bis in die Spitze hinauf gegeben. Immerhin hat die Kreishandwerkerschaft mit ihrem Missgeschick für eine reichliche Portion Schadenfreude in Teningen gesorgt. Dort hat der Maibaum, der in der Lessingstraße steht, eine etwas längere Vorgeschichte als sein Emmendinger Bruder: als Weihnachtsbaum und Osterbaum. Und nachdem in manch anderen Orten die Narren den Weihnachtsbaum erfolgreich für ihre Zwecke umfunktioniert hatten, sollten sich die Handwerker eventuell mal bei diesen Zünften kundig machen....