BZ-Alltagswissen

Ist Flüssigwaschmittel oder Pulverwaschmittel besser?

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Mo, 23. März 2020 um 10:43 Uhr

Fragen Sie nur

Ob Sie lieber Flüssigwaschmittel oder solches in Pulverform zur Wäsche geben sollten, ist eine Frage der Perspektive. Je nachdem, ob man auf Umweltaspekte achtet oder auf weiße Wäsche.

Aus der der Umwelt lautet die Antwort: Pulver. Denn Flüssigwaschmittel enthalten deutlich mehr Tenside. "Damit belasten sie Kläranlagen und Gewässer stärker als kompakte Pulver", sagt ein Sprecher des Umweltbundesamtes. Demnach schneiden Flüssigwaschmittel in ihrer Ökobilanz im Vergleich zu allen pulverförmigen Waschmitteln sowie zu Waschmittel-Tabs am schlechtesten ab.

Gut beraten mit Pulver sind auch all jene, die weiße Wäsche waschen, und Allergiker. Die Bleichmittel verhindern Grauschleier und helfen bei Temperaturen ab 60 Grad Celsius, Keime abzutöten. Gleichzeitig kommt pulvriges Waschmittel ohne Konservierungsstoffe aus, die zu Allergien oder Hautirritationen führen können. Menschen, die gerne dunkle Kleidung tragen, müssen mit weißen Rückständen auf den Sachen rechnen, wenn sie mit Pulver waschen. Nehmen sie das in Kauf, sollten sie zum Colorwaschmittel greifen, das kommt nämlich ohne Bleichmittel aus und schützt die Farben.

Noch Fragen? Fragen Sie nur! Per E-Mail an fragen@badische-zeitung.de