Operationen mit stumpfen Skalpellen?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 21. Dezember 2019

Kolumnen (Sonstige)

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken zufolge ist die "Berichtigung" der neuen Medizinprodukte-Verordnung ein höchst fragwürdiger Weg .

Können Sie sich vorstellen, dass in wenigen Monaten den Chirurgen die Skalpelle auszugehen drohen, weil keine neuen mehr verkauft werden dürfen? Verantwortlich ist die neue Medizinprodukte-Verordnung der EU, die ab dem 26. Mai 2020 anzuwenden ist. Sie regelt EU-weit die Sicherheitsanforderungen und Zulassungsvorschriften für Medizinprodukte – von der Brille über das Röntgengerät bis zum künstlichen Herzen. Das Grundprinzip: Je höher das Gefährdungsrisiko eines Medizinprodukts ist, desto strenger sind die Vorschriften. Medizinprodukte dürfen nur verkauft werden, wenn sie geprüft und zugelassen wurden.

Bislang gilt: Für risikoarme Produkte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ