Aus Protest

Warum eine schwedische Profireiterin ihr Pferd aß

André Anwar

Von André Anwar

Mi, 13. Januar 2016 um 20:16 Uhr

Kolumnen (Sonstige)

Die Reiterin Helena Stahl hat ihr Rennpferd aufgegessen – als Protest gegen grausame Bedingungen in der Massentierhaltung. Und weil sie ihr Pferd nicht dem Schlachter überlassen wollte.

Wer würde seinen treuen Hund oder das eigene Pony nach Jahren des Miteinanders aufessen? Die 24-jährige schwedische Profireiterin Helena Stahl aus Skeleftea ist für einen vergleichbaren Vorgang international bekanntgeworden. Auf Facebook erzählte sie offenherzig von ihrem Beschluss, ihre geliebte Rennstute Iffy Mant ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ