Fördern, aber auch fordern

Bettina Wieselmann

Von Bettina Wieselmann

Mi, 29. September 2010

Kommentare

Die drei Geberländer tun gut daran, gegen die Modalitäten des Länderfinanzausgleichs zu klagen.

Umsatzsteuervorwegausgleich, Bundesergänzungszuweisungen, Ausgleichs- und Finanzkraftmesszahlen, Einwohnerveredelung: Vordergründig geht es beim Finanzausgleich nur um sperrige Verästelungen für Experten. Dahinter aber verbirgt sich ein Thema, mit dem man im Südwesten Deutschlands sehr konkret auf Stimmenfang gehen kann – und wird.

Die FDP-Fraktionen in Baden-Württemberg, Bayern und Hessen sind vergangene Woche vorgeprescht, die Staatskanzleien der drei schwarz-gelb regierten Länder folgen noch in diesem Herbst mit der Veröffentlichung eines zweiten Gutachtens: Auch dieses wird zum Schluss kommen, dass die zahlreichen gesetzlichen Regelungen des Milliardentransfers zumindest ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ