Einigung der Koalition

Integrationsgesetz: Lebenszeichen einer Vernunftehe

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

Fr, 15. April 2016

Kommentare

Die Koalition managt Krisen, aber sie gestaltet nicht. Große Würfe sind so kaum mehr möglich, das gilt auch für eine Rentenreform, über die nun zumindest eine Debatte entbrannt ist.

Es war immer nur eine Vernunftehe zwischen Union und SPD. Doch deren gemeinsame Basis ging zuletzt deshalb verloren, weil die Parteien mehr mit sich selbst beschäftigt waren als mit dem Partner. So ähneln die Berliner Regierungskoalitionäre nun, nachdem sie in der Nacht zum Donnerstag einige Streitpunkte entschärfen konnten, zerstrittenen Partnern, die sich der Kinder zuliebe noch einmal zusammengerauft haben.

Die grundsätzliche Einigung auf das erste Integrationsgesetz in der Geschichte der Republik sticht schon deshalb heraus, weil dieses ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ