Querelen bei den Linken

Leitartikel: Wie ein mieses Fernsehprogramm

Bernhard Honnigfort

Von Bernhard Honnigfort

Mi, 05. Oktober 2011

Kommentare

Die Linke ist keine Partei, höchstens ein Sammelbecken zerstrittener Grüppchen

Es gibt ein Spiel, Eltern spielen es manchmal mit ihren kleinen Kindern: Man schweigt, schaut sich dabei tief in die Augen und wer zuerst loslacht oder spricht, hat verloren. Nicht nur Eltern und Kinder spielen es. Auch die Linkspartei. Eigentlich wollten die Linken schweigen und an sich arbeiten. Wollten das schlechte Abschneiden im Superwahljahr 2011 verdauen. Immerhin sind sie in Berlin aus der Stadt-Regierung geflogen und haben es in Mecklenburg-Vorpommern nicht geschafft, Koalitionspartner der SPD zu werden. In Rheinland-Pfalz und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ