Spargel mit oder ohne Folie?

Sa, 17. April 2010

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken zufolge ist der Verbraucher für Qualitätsverluste bei Produkten mitverantwortlich.

Wieder ist Spargelzeit. Egal wo man sich in Deutschland umschaut: So weit das Auge reicht, reihen sich endlose Bahnen von schwarzen Folien durch die Landschaft, unter denen das Edelgemüse heranwächst. Jeder Landstrich hat ein Anbaugebiet, in dem angeblich der beste Spargel sprießt. In Berlin muss es der aus Beelitz sein, in Mannheim Schwetzinger Spargel und hierzulande jener aus Opfingen. Merkwürdig nur, dass der Spargel, egal wo man ihn isst, ganz ähnlich schmeckt, nämlich ziemlich wässerig.

Szenenwechsel: Oberbergen im Kaiserstuhl, Dorfgasthaus Rebstock. Die Einrichtung ist eher rustikal, aber dafür der Spargel vom feinsten. Kann Spargel ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ