Spargel mit oder ohne Folie?

Sa, 17. April 2010

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken zufolge ist der Verbraucher für Qualitätsverluste bei Produkten mitverantwortlich.

Wieder ist Spargelzeit. Egal wo man sich in Deutschland umschaut: So weit das Auge reicht, reihen sich endlose Bahnen von schwarzen Folien durch die Landschaft, unter denen das Edelgemüse heranwächst. Jeder Landstrich hat ein Anbaugebiet, in dem angeblich der beste Spargel sprießt. In Berlin muss es der aus Beelitz sein, in Mannheim Schwetzinger Spargel und hierzulande jener aus Opfingen. Merkwürdig nur, dass der Spargel, egal wo man ihn isst, ganz ähnlich schmeckt, nämlich ziemlich wässerig.
Szenenwechsel: Oberbergen im Kaiserstuhl, Dorfgasthaus Rebstock. Die Einrichtung ist eher rustikal, aber dafür der Spargel vom feinsten. Kann Spargel wirklich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung