Wie Frankreich viele neue Stellen schafft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 15. Februar 2020

Kommentare

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG:Lüder Gerken über die Arbeitsmarktreform im Nachbarland, die hierzulande kaum zur Kenntnis genommen wurde .

Seit Jahren werden Italien und Frankreich als Problemländer in der Eurozone angesehen. Beide gelten als reformunwillig oder gar reformunfähig. Die instabilen Regierungsverhältnisse in Italien bestärken diesen Eindruck genauso wie die massiven, teilweise gewalttätigen Proteste und Streiks in Frankreich, zuerst der Gelbwesten gegen die Erhöhung der Mineralölsteuer und jüngst der Gewerkschaften gegen die geplante Rentenreform. Die Erhöhung der Mineralölsteuer wurde zurückgenommen. Was aus der Rentenreform wird, ist offen.

Umso erstaunlicher ist, dass Präsident Emanuel Macron seine Arbeitsmarktreform, obwohl mit ihr heilige Kühe ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ