Kommentar

Wie viel Geld darf uns unsere Gesundheit kosten?

Frauke Wolter

Von Frauke Wolter

Di, 19. November 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Jeder, der ein krankes Kind hat, will es retten. Das ist verständlich. Aber wie viel Geld darf der Gemeinschaft der Versicherten abverlangt werden? Das muss immer neu abgewogen werden.

Was wäre, wenn es Ihr Kind wäre? Wenn Ihr Kind sich Woche um Woche weniger bewegen könnte? Wenn es seinen Kopf nicht halten könnte, es nur mit dem Beatmungsgerät noch Luft bekäme? Sie würden alles tun, um Ihr Kind zu retten, koste es, was es wolle – und jeder von uns täte wohl das Gleiche. Doch wie viel darf Gesundheit tatsächlich kosten? Wie viel Geld darf den Krankenkassen und damit der Gemeinschaft der Versicherten abverlangt werden, um einen kleinen Menschen zu retten? Und soll ein Kind ein vielleicht weniger erfolgreiches Mittel erhalten, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung