Tracing-App

Besserer Datenschutz als bei Whatsapp

Heinrich Pfeifer

Von Heinrich Pfeifer (Denzlingen)

Sa, 23. Mai 2020

Leserbriefe

Zu: "SAP und Telekom veröffentlichen Corona-App-Konzept", Agenturbeitrag (Politik, 14. Mai)
Die Berichterstattung über die datenschutzrechtlichen Bedenken zur Corona-App sowie die zögerliche Realisierung verunsichert die Bevölkerung ungemein. Sollen wir unsere Kontaktdaten wirklich solch einer umstrittenen Technologie anvertrauen?

Schade, dass darüber so sehr gestritten wird. Wir brauchen doch endlich eine intelligente Methode, um Infektionsketten nachzuspüren. Die überwiegende Mehrheit der Smartphone-Nutzer hat keinerlei Bedenken, ihre persönlichen Kontaktdaten einer amerikanischen Firma anzuvertrauen, die damit auf unklare Art und Weise ein Heidengeld macht. Ich spreche von Whatsapp & Co. Verglichen damit, ist der Datenschutz bei der Corona-App erheblich sicherer bei gleichzeitig essentiellem Nutzen, egal ob die anonymen Daten zentral oder dezentral gespeichert werden. Heinrich Pfeifer, Denzlingen