Grünes Licht für Wohngruppen

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 22. Februar 2013

Merdingen

MdL Mielich sichert zu, dass Eichstetter Adlergarten und Merdinger Stift nicht unter das neue Heimgesetz fallen werden.

MERDINGEN/EICHSTETTEN. Das Katharina-Mathis-Stift in Merdingen und der Adlergarten in Eichstetten werden mit ihren Wohngruppen für Senioren nicht unter das geplante neue Heimgesetz des Landes fallen. Das machte die grüne Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich am Mittwoch bei Besuchen vor Ort deutlich. Die Größe der Wohngruppen und ihr Konzept der Selbstorganisation sind ausschlaggebend dafür, dass für sie nicht die künftigen heimrechtlichen Bestimmungen gelten werden wie für Alten- und Pflegeheime.

Im Adlergarten in Eichstetten leben elf, zum großen Teil demente Bewohner. In Merdingen, wo derzeit Handwerker letzte Arbeiten für das neue Katharina-Mathis-Stift erledigen, sollen nach Ostern die ersten Bewohner einziehen, hier werden zwei Wohngruppen mit je neun Plätzen entstehen. Beide Einrichtungen liegen damit unter der Größengrenze von zwölf Bewohnern für Wohngruppen. Wird diese überschritten, gelten die Bestimmungen des Gesetzes, das künftig den Titel "Wohn-, Pflege- und Teilhabegesetz" tragen soll. Bei den ersten Planungen des Gesetzes im Sozialministerium und in den Landtagsgremien war 2012 noch eine Obergrenze von acht ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ