Familientreffen

Merdinger Auswanderer fand vor 100 Jahren in Paraguay sein Glück

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

So, 04. September 2022 um 10:00 Uhr

Merdingen

BZ-Plus 100 Jahre nach der Auswanderung von Julius Escher treffen sich in seiner Heimatgemeinde Merdingen seine zahlreichen Nachfahren – darunter 20 Gäste aus Südamerika.

Mit einem großen Familientreffen begingen gut 60 Nachkommen von Maria und Konstantin Escher, darunter rund 20 Gäste aus Südamerika, jüngst den 100. Jahrestag der Auswanderung von Julius Escher im Jahr 1922 von Merdingen nach Paraguay. Für den Escher-Clan, der seit einigen Jahrzehnten einen regelmäßigen Austausch über die Kontinente hinweg pflegt, war es die Gelegenheit, auf eine bewegte Geschichte ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung