Transfer

Mike Frantz verlässt den SC Freiburg und wechselt nach Hannover

David Weigend

Von David Weigend

Mi, 22. Juli 2020 um 17:20 Uhr

SC Freiburg

Der Kapitän geht von Bord: Mike Frantz, langjähriger Spielführer des SC Freiburg, steht von der kommenden Saison an beim Zweitligisten Hannover 96 unter Vertrag.

Dies hat Hannover 96 am Mittwoch bekanntgegeben. Der 33-jährige Frantz spielte seit der Saison 2014/15 für den Sportclub, seit der Saison 2018/19 war er Kapitän bei den Profis. Zuletzt kam Frantz in der Bundesliga immer weniger zum Einsatz. Beim Zweitligisten Hannover 96 unterschreibt er einen Vertrag über zwei Jahre bis zum 30. Juni 2022. Zur Ablösesumme machen die Niedersachsen keine Angabe.

Frantz hat "Bock" auf neue Aufgabe

Frantz lässt sich auf der Homepage der Hannoveraner wiefolgt zitieren: "Ich hatte noch Vertrag in Freiburg, ein toller Verein in der Bundesliga mit tollen Teamkollegen. Für mich habe ich aber die Entscheidung getroffen, dass ich noch einmal etwas verändern will. Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe hier und habe ein sehr gutes Gefühl. Ich bin schon zweimal aufstiegen – in Nürnberg und in Freiburg. Das möchte ich auch hier mit 96 schaffen. Natürlich weiß ich auch, dass sehr viel dazugehört. Viele Kleinigkeiten müssen passen, und der größte Faktor für Erfolg war in meiner Karriere immer der Zusammenhalt im Klub."

Für Hannover waren offenbar zwei Pluspunkte bei der Personalie Frantz entscheidend: Erstens seine Erfahrung, zweitens seine Vielseitigkeit: "Im Mittelfeld kennt Mike alle Positionen, er ist variabel einsetzbar", sagt 96-Sportdirektor Gerhard Zuber. 96-Cheftrainer Kenan Kocak fügt hinzu: "Er ist ein sehr charakterstarker Spieler. Wir konnten mit ihm eine Persönlichkeit für 96 gewinnen."

Saier dankt Frantz

Insgesamt bestritt Mike Frantz 162 Pflichtspiele und erzielte 13 Tore für den SC Freiburg. Innenverteidiger, Links- und Rechtsverteidiger, defensiver, zentraler, offensiver, linker und rechter Mittelfeldspieler – es gab kaum eine Position, auf der Frantz nicht zum Einsatz kam. Auf der Website des SC Freiburg bedankt sich SC-Sportchef Jochen Saier bei Frantz für seinen Einsatz und seine Kollegialität in den vergangenen sechs Jahren: "Mike war in den vergangenen sechs Jahren ein Sympathieträger und eine prägende Persönlichkeit innerhalb unserer Mannschaft. Als von der Mannschaft gewählter Kapitän hat er auf und neben dem Platz Verantwortung übernommen und sich als absolut verlässlicher Partner gezeigt."

Frantz blickt mit sehr positiven Gefühlen auf seine Zeit beim Sportclub zurück: "Ich hatte großartige sechs Jahre in Freiburg in einem außergewöhnlichen Verein mit besonderen Menschen und schaue glücklich und dankbar auf die gemeinsame Zeit. Es war alles dabei: Abstieg, direkter Wiederaufstieg, Klassenerhalt, Europa-League-Qualifikation und zum Abschluss ein hervorragender achter Platz. Ich kam als guter Spieler und ging als gereifter, besserer Spieler."

Mehr zum Thema: