Mit 2,2 Promille in Kontrollstelle

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 14. Dezember 2019

Kreis Waldshut

Polizei suchte Alkoholsünder.

KREIS WALDSHUT (BZ). In vergangenen Tagen hatte die Polizei im Kreis Waldshut schwerpunktmäßig Alkoholkontrollen angesetzt. Am Donnerstag ertappten die Beamten in Waldshut-Tiengen zwei alkololisierte Autofahrer. Gegen 17 Uhr geriet ein 61 Jahre alter Opel-Fahrer in eine Kontrollstelle zwischen Tiengen und Gurtweil. Da er stark nach Alkohol roch, wurde ein Alcomatentest gemacht, der einen Wert von 2,2 Promille ergab. Nach der Blutentnahme musste der Mann seinen Führerschein abgeben.

An dieser Kontrollstelle wurde auch ein 19 Jahre alter Mann mit seinem Honda beanstandet. Das Auto des jungen Mannes war viel zu tief. Unter Auflagen durfte er noch nach Hause fahren.

Bei einer weiteren Kontrollstelle in Tiengen wurde gegen 19.50 Uhr ein 60 Jahre alter Autofahrer mit 0,6 Promille beanstandet. Auf diesen kommen eine Geldstrafe und ein Fahrverbot zu. Außerdem wurde ein Autofahrer wegen abgefahrener Reifen und einer wegen nicht vorschriftsmäßiger Beleuchtung angezeigt. Diese drei Autos blieben an der Kontrollstelle stehen. Neun Verwarnungen, meist wegen Nichtanlegens des Sicherheitsgurtes, wurden ausgesprochen.