Mit Ach und Krach weiter

dpa

Von dpa

Di, 08. Dezember 2020

Nationalmannschaft

Deutsche Handballerinnen ziehen in EM-Hauptrunde ein.

Die deutschen Handballerinnen haben bei der Europameisterschaft in Dänemark die Hauptrunde erreicht. Im abschließenden Vorrundenspiel gegen Polen kam die DHB-Auswahl am Montagabend in Kolding zu einem 21:21 (9:8). Für die Mannschaft von Bundestrainer Henk Groener geht es nun am Donnerstag weiter, als einer von drei Hauptrundengegnern steht bislang nur Kroatien fest. Das deutsche Team hatte nach dem 23:42-Debakel zuvor gegen Norwegen auch mit den zuvor sieg- und punktlosen Polinnen über weite Strecken große Mühe. Erst kurz vor der Halbzeit ging die DHB-Auswahl erstmals in Führung. Es blieb aber auch nach der Pause in allen Mannschaftsteilen dürftig. "Abwehr ist zu wenig, wir sind zu offen, das ist zu löchrig", kritisierte Groener während einer Auszeit. Und im Angriff mache seine Mannschaft "Alibi-Bewegungen". Die Chancenverwertung war erneut nicht gut. Gerade mal 47 Prozent der Würfe landeten im gegnerischen Tor.

Dank des Auftaktsiegs gegen Rumänien wird die DHB-Auswahl dennoch mit einem 2:2-Punktekonto in die nächste Turnierphase starten. Die besten zwei Teams jeder der beiden Hauptrundengruppen ziehen dann ins Halbfinale ein. Doch davon scheint Groeners Mannschaft derzeit weit entfernt. Der DHB-Auswahl fehlen die Automatismen.