Mit einer Riesenbrezel wird das 60. Jubiläum ein bisschen gefeiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 11. September 2021

Titisee-Neustadt

Vorstandswahlen und außerordentliche Ehrungen prägen die Hauptversammlung der Waldauer Landfrauen nach eineinhalb von Corona geprägten Vereinsjahren.

(BZ). Mit Manuela Wehrle und Dorota Rombach als neue Vorsitzende neben Ursula Spiegelhalter gehen die Waldauer Landfrauen in die Zukunft. Das ist das Ergebnis der Vorstandswahlen in der Hauptversammlung des Vereins am Freitag in der "Traube".

Rückblick: In der Hauptversammlung am 31. Januar 2020 zeigte der Jahresbericht von Petra Harder abwechslungsreiche Unternehmungen und Treffen auf. Kassiererin Manuela Wehrle schilderte das finanzielle Fundament und verwies auf einen gesunden Grundstock. Zwölf Landfrauen wurden für ihre Vereinstreue gewürdigt. Abschließend machte Edeltraud Ketterer mit dem Jahresprogramm neugierig auf Unternehmungen und Zusammenkünfte. Alle waren noch ahnungslos, dass sie Corona-bedingt davon nicht ein einziges Vorhaben würden umsetzen können. Durch den ersten Lockdown und die darauffolgenden Einschränkungen zur Pandemie-Bekämpfung erstarb jegliches Vereinsleben. Treffen, auch im Kleinen, wären nicht zu verantworten gewesen. So wurden nur Glückwünsche für die älteren Jubilare an der Haustüre übergeben und vereinsinterne Fragen per E-Mail oder über die sozialen Netzwerke ausgetauscht. Ein kleines Lebenszeichen verschickte der Vorstand in der Weihnachtszeit, liebevoll gebastelte Mobiles mit besinnlichen Wünschen. 2021 entspannte sich die Lage wieder etwas, und so wurden einige Veranstaltungen möglich, wie eine große Osterrallye durch Waldau, die Fahrt zur Landesgartenschau in Überlingen, ein gemütlicher Nachmittag im Schweizerhof oder der Besuch im Mundenhof.

Mit Cocktails und einer riesigen Brezel mit der Geburtstagszahl 60 sowie einer Bilderschau aus den vergangenen Jahren klang die Jubiläumsversammlung aus.

Neuwahlen: Vorstandsteam Manuela Wehrle (bisher Kassiererin), Dorota Rombach (bisher Beisitzerin), Ursula Spiegelhalter (wie bisher); Kasse Sara Rombach (bisher Beisitzerin); Schriftführerin Petra Harder (wie bisher), Beisitzerinnen: Sandra Kaltenbach und Sonja Riesterer (beide neu). Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt.

Ausgeschieden aus dem Vorstand sind Helga Beha nach 17 Jahren und Edeltraud Ketterer nach 32 Jahren, beide zuletzt im Vorstandsteam. Beide wurden zum Dank für ihren Einsatz mit Gutscheinen, Urkunden und einer fleißigen Biene bedacht.

Ehrungen: Gründungsmitglieder für 60 Jahre Elisabeth Winterhalder und Josefine Winterhalder; 55 Jahre Mitgliedschaft Helene Maier. Außerdem weitere langjährige Mitglieder.
Mitglieder: 76 Aktive (davon zwei Männer); Durchschnittsalter 58 Jahre.
Ausblick: Geplante Veranstaltungen für das restliche Jahr sind – je nach Corona-Lage – ein Trödelmarkt im Dorf, Cego spielen, Körperwahrnehmung und Stuhlgymnastik, Adventsfeier.