Beyer Immobilien

Mit (Gewerbe-) Immobilien die drohende Insolvenz abwenden

Fr, 17. April 2020 um 17:22 Uhr

Anzeige Immobilien sind eine gute Wertanlage und können bei finanziellen Engpässen ein Ausweg aus der Sackgasse Insolvenz sein. Beyer Immobilen berät Besitzer von Gewerbeimmobilien und hat das richtige Netzwerk für eine schnelle Unterstützung.

Vor zwei Jahren hat der Immobilienmakler Beyer sein Portfolio um das Geschäftsfeld Gewerbeimmobilien erweitert. Knapp drei Jahrzehnte gesammelte Erfahrung mit Wohnimmobilen ist dafür der perfekte Grundstock, aber es ist auch klar, dass die beiden Märkte unterschiedlich ticken. Bei der Entscheidung zur Wohnimmobilie spielt die Emotion eine große Rolle, bei Gewerbeimmobilien geht es um Zahlen, Daten, Fakten. Rendite und Zinsen sind in diesem Geschäftsfeld die bestimmenden Kriterien.

Die einfachste Möglichkeit an Liquidität zu kommen, ist einen Kredit auf die vorhandene Privat- oder Gewerbeimmobilie aufzunehmen. Hier unterstützen die Experten von Beyer Immobilien mit einer guten Bewertung und den richtigen Bankkontakten.

Bei finanziellen Engpässen sollte die Bewertung im Anlagevermögen unbedingt geprüft werden. Oft ist diese schon vor Jahren erstellt worden und entspricht nicht mehr den aktuellen Grundstücks- und Immobilienpreisen. So kann man der Bank höhere Sicherheiten für anstehende Kredite anbieten.

Eine Besichtigung der Immobilien mit einem Makler bringt oft neue Perspektiven. Ist das Potenzial des Grundstücks optimal genutzt? Kann man die Fläche neu bebauen und damit am Ende mehr Einnahmen erzielen als aktuell? Leo Beyer hat bei einigen Objekten so schon große Wertsteigerungen erzielen können.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Immobilien aus dem Firmenvermögen heraus zu verkaufen, um anschließend als Mieter weiter darin zu arbeiten. So stärkt man die eigene Liquidität und kann trotzdem seine Geschäfte am gleichen Firmenstandort weiterführen und die Gläubiger befriedigen.

Der Verkauf unter Preis an ein Familienmitglied ist in diesem Zusammenhang keine gute Idee. Prominentester Fall ist sicher der Verkauf der Immobilien von Anton Schlecker an seine Kinder. Hier wurde vom Insolvenzverwalter die Rückabwicklung angeordnet, die immer dann droht, wenn das Geschäft nicht zu marktüblichen Preisen und im Zusammenhang mit einer wirtschaftlichen Krise des Unternehmens unter Verwandten abgewickelt wird.

Egal, für welches Modell Sie sich entscheiden, am Schluss zählt immer nur das, was schriftlich geregelt ist. Wichtig ist, dass der Wille beider Parteien vertraglich korrekt und gerichtsfest umgesetzt wird. Hier stehen die Rechtsanwälte aus dem Netzwerk von Beyer Immobilien gerne beratend zur Seite.

Dr. Dirk Pehl, Fachanwalt für Insolvenzrecht, bestätigte auf Anfrage, dass ihn das Team von Leo Beyer aktuell in einem Verfahren mit einer schwierigen Immobilie beim Verkauf unterstützt. So kann am Ende zumindest noch für die Gläubiger das beste Ergebnis herausgeholt werden − auch wenn es für das Unternehmen schon zu spät ist.
Nutzen Sie das Wissen von Leo Beyer und seinem Kompetenzteam, wenn es um Gewerbeimmobilien und deren Veräußerung geht. Lassen Sie sich nicht mit schnellen Abschlüssen über den Tisch ziehen und denken Sie daran, dass auch Banken eigene Interessen haben. Nehmen Sie bei finanziellen Engpässen mit Leo Beyer oder Tim Gläßer Kontakt auf. Hier treffen Sie auf Menschen, die mit Immobilien umgehen können und kreative Ideen haben.