Kampfkunst

Mit kühlem Kopf

Erdem Akdemir, Klasse 8d, Hugo-Höfler-Realschule

Von Erdem Akdemir, Klasse 8d, Hugo-Höfler-Realschule (Breisach)

Mo, 18. Februar 2019 um 13:26 Uhr

Schülertexte

Erdem Akdemir, Schüler der Klasse 8d der Hugo-Höfler-Realschule in Breisach, trainiert in seiner Freizeit Muay Thai, also Thaiboxen. In seinem Text erzählt er, was ihm an dem Sport so gut gefällt.

Muay Thai heißt wörtlich übersetzt: "freies Boxen". Im Westen ist das Muay Thai auch unter dem Begriff Thaiboxen bekannt. Muay Thai ist sowohl traditionelle Kampfkunst, realistische Selbstverteidigung als auch faszinierender Wettkampfsport. Im Training ist Muay Thai in drei Phasen eingeteilt. Diese lauten Aufwärmphase, Haupttraining und Abwärmtraining. Die Haupttrainingsphase ist je nach Stufe der Einheit eingeteilt: Je höher deine Stufe ist, desto schwieriger dein Training. Es gibt insgesamt drei Stufen: Die erste ist Anfänger, die zweite Fortgeschrittene und die dritte Stufe ist die für Profis.

Der Sport trägt sehr oft zu einem neuen positiven Selbstempfinden bei, das sich sowohl auf das private als auch auf das berufliche Leben überträgt. Das Wissen, sich im Notfall verteidigen zu können, ist für fast alle Menschen von großer Bedeutung und bewirkt Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein und ein sicheres Auftreten.

Ich mache diese Sportart, um fit zu bleiben. Ich kann mich sicher fühlen, falls etwas passieren sollte. Ich habe aus meinem Training gelernt, in Situationen, in denen ich angegriffen werde, ruhig und geschickt zu handeln. Ich kann mit dieser Sportart mich selbst, meine Freunde, meine Familie und andere beschützen, das hilft viel im echten Leben. Eine Portion Angst – oder sagen wir Respekt – sollte immer dabei sein. Ohne Angst und Respekt ist man meist unvorsichtig.

Angst macht vorsichtig. Und hilft dabei, einen kühlen Kopf zu bewahren. Du agierst aus der Deckung und stürmst nicht gleich auf deinen Gegner los. Die Gefahr ist höher, weil du deinen Gegner weniger beobachten kannst und eventuell ausgekontert wirst. Auch beim Boxen sollte man einen klaren Kopf behalten.