Skilanglauf

Mit Routine und jugendlichem Elan in den WM-Sprint

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Mi, 20. Februar 2019 um 21:30 Uhr

Skilanglauf

Skilangläufer Janosch Brugger (21) von der WSG Schluchsee hat am Donnerstag in Seefeld die erste WM-Chance, Sandra Ringwald (28) hofft auf den Sprung ins Sprintfinale.

SKI NORDISCH. Jetzt wird’s ernst: Heute geht es in Seefeld (Österreich) um die ersten Medaillen bei der Nordischen Ski-WM. Gleich zwei Schwarzwälder mischen mit im Skating-Sprint der Langläufer. Mit unterschiedlichen Ausgangspositionen und Ambitionen: Routinier Sandra Ringwald (ST Schonach-Rohrhardsberg) gilt als Kandidatin fürs Finale, für Youngster Janosch Brugger (WSG Schluchsee) wäre es ein Erfolg, den Prolog zu überstehen.

Für den 21-jährigen Lenzkircher ist die Teilnahme an dieser Weltmeisterschaft die "Zugabe". Vor dem Winter benannte Janosch Brugger die U-23-WM als seinen Saisonhöhepunkt. Dort lief es für ihn nicht nach Wunsch, denn anders als bei seiner Premiere 2018 schaffte er im Januar in Lahti (Finnland) keine einstellige Platzierung. Rang zehn im Klassik-Sprint, elf im Skating-Einzelrennen über 15 Kilometer und der 34. Platz im Massenstartrennen über 30 Kilometer klassisch mit verwachsten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ