Mit verseifter Stahlwolle gegen den Schmutz

Bruno Kohlmeyer

Von Bruno Kohlmeyer

Mi, 12. September 2001

Lahr

Die Firma Oscar Weil wird 100 Jahre alt / Eines der ganz wenigen Markenartikelunternehmen in der Stadt / Ein neuer Anfang nach der Enteignung durch die Nazis.

LAHR. Wenn Pfannen, Töpfe und Spültische so richtig verschmutzt sind, dann hilft ein Griff zu . . . ? Es ist ein kleines und feines Produkt, ganz wie das Unternehmen, das seinen Sitz in Lahr hat und am Wochenende sein 100-jähriges Bestehen feiert: die Firma Oscar Weil an der Tramplerstraße, die heute mit 45 Mitarbeitern rund zehn Millionen Mark im Jahr umsetzt. Oscar Weil, das steht für Sauberkeit im Haushalt mit "abrazo" und für universellen Einsatz in Handwerk und Industrie mit "Rakso". Ein Portrait von Oscar Weil - einem der ganz wenigen Markenartikler in der Stadt.

Die Oscar Weil GmbH, die seit 1980 von Stefan Grüb geführt wird, verarbeitet jährlich rund 1000 Tonnen speziell für das Lahrer Unternehmen angefertigten Stahldraht zu Stahlwolle. Hergestellt werden etwas mehr als 70 Artikel in mehr als 500 Varianten. Lässt man einmal den Markt der chemischen Reinigungsprodukte weg, so ist Oscar Weil mit seinen beiden Hauptmarken absoluter Marktführer in Deutschland mit mehr als 50 Prozent Marktanteil. In jedem dritten Haushalt Deutschlands findet sich die "verseifte Stahlwolle" namens "abrazo" made in Lahr im Einsatz für neue Sauberkeit. Die Seife wirkt fettlösend. Weshalb in früheren Jahrzehnten mit der Stahlwolle noch ein Stück Seife verkauft wurde. Heute ist "abrazo" ein Putzkissen aus Stahlwolle, das mit Seife getränkt ist.

Fensterglas und Steingut sind allemal härter als Stahlwolle
Dass der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ