Account/Login

Val di Sole

Morath setzt beim Weltcup-Abschluss ein Ausrufezeichen

  • Di, 29. August 2017
    Mountainbike

     

Die Freiburger Mountainbikerin fährt zum Weltcup-Abschluss in Val die Sole auf Rang sechs / Egger verpasst Podium nur knapp.

Happy über Rang sechs: Adelheid Morath   | Foto: Küstenbrück
Happy über Rang sechs: Adelheid Morath Foto: Küstenbrück

MOUNTAINBIKE. Im italienischen Val di Sole hat Adelheid Morath aus Freiburg beim Weltcup-Finale als Sechste zwei Wochen vor der WM ein Ausrufezeichen gesetzt (wir berichteten). Der Münstertäler Julian Schelb schlug sich bei den Männern als 41. achtbar. Georg Egger vom Lexware-Team aus Kirchzarten verpasste im U-23-Rennen das Podest nur um drei Sekunden.

Der Start ist so ziemlich das Einzige, was Adelheid Morath in Val di Sole nicht glückte. Erst als 33. kam sie aus der 2,3 Kilometer langen Startrunde. "Ich wollte mich davon aber nicht beirren lassen, sondern habe meinen Rhythmus gesucht", so die 33-Jährige. Das gelang ihr prima. In Runde drei fuhr die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar