Mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Motorradfahrer bei Unfall am Hochkopf schwer verletzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 14. September 2020 um 14:59 Uhr

Todtnau

Mit dem Rettungshubschrauber in eine Freiburger Klinik geflogen werden musste ein Motorradfahrer nach einem schweren Unfall auf der Landstraße von Präg zum Hochkopf. Er hatte sich überschlagen.

Schwer verletzt worden ist ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Sonntagnachmittag auf der L151 zwischen Präg und Hochkopf. Wie die Polizei schreibt war der 59-Jährige gegen 14.40 Uhr mit seiner Yamaha bergwärts auf dem Weg zur Passhöhe Hochkopf. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpfosten sowie einen Betonschacht. Durch den Aufprall am Schacht überschlug sich der 59-Jährige und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall sehr schwer und wurde vom Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Freiburg geflogen. Unfallursache könnte laut Zeugen sein, dass der Kradfahrer seinen Spiegel am Motorrad einstellte und dadurch ein entgegenkommendes Fahrzeug zu spät wahrnahm, erschrak und seine Maschine ruckartig nach rechts zog. An der Yamaha entstand Sachschaden in Höhe von 7500 Euro.