Bald autark bei der Energieversorgung?

Volker Münch

Von Volker Münch

Mo, 24. September 2012

Müllheim

Auf dem Weg zur Energiewende braucht es einen langen Atem / Das Steinbeis-Transferzentrum skizziert, wie es gehen könnte.

MÜLLHEIM (mps). Müllheim ganz autark bei der Energieversorgung – geht das? Das scheint nicht unmöglich, setzt man eine dezentrale Energieversorgung, ein intelligentes Management und eine effiziente Speicherung der Energie ein. Wie das in vermutlich nicht allzu ferner Zukunft funktionieren könnte, skizzierte Armin Bäuerle vom Steinbeis-Transferzentrum anhand zahlreicher schon heute funktionierender Technologien bei der Auftaktveranstaltung zu den 2. Müllheimer Energietagen. Auf dem Weg zur Energiewende braucht es allerdings einen langen Atem, wie Müllheims Bürgermeisterin Astrid ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ