Interview

Russlandkenner Holger Fritzsche: "Selber wieder zum Entdecker werden"

Benedikt Hecht

Von Benedikt Hecht

Fr, 23. November 2018 um 10:59 Uhr

Müllheim

Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Das ist der Traum Vieler. Holger Fritzsche, spricht im Interview über seine Russlanderfahrungen und die Reise mit der Transsib.

Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn fahren. Das ist der Traum Vieler. Russlandkenner Holger Fritzsche war mit mehreren dieser Züge unterwegs und berichtet im Rahmen der Mundologia am Mittwoch, 28. November, 19.30 Uhr im Bürgerhaus Müllheim über seine Erfahrungen. Benedikt Hecht unterhielt sich im Vorfeld mit Fritzsche.

BZ: Der Titel Ihres Vortrags lautet: "Transsib – Wodka, Weite, Abenteuer." Worauf darf der Besucher sich freuen?
Fritzsche: Auf eine sehr humorvolle Präsentation. Es geht mir darum, viel Information zu vermitteln für diesen Lebenstraum Transsibirische Eisenbahn, den viele in Deutschland haben. Ein Russe kann damit wenig anfangen, für den ist sie ein normales Fortbewegungsmittel. Diese Informationen will ich verbinden mit Geschichten, die man erleben könnte, wenn man aussteigt.
"In der Provinz lebt es sich schwierig"
BZ: Sie haben mal gesagt, Russland sei weit davon entfernt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ