Steinbeis präsentiert die erste Innovation "made in Müllheim"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 02. Februar 2010

Müllheim

Vor einem Jahr kam das Transferzentrum nach Müllheim und hat sein Netzwerk kräftig ausgebaut / Zusammenarbeit mit Badenova und Anerkennung aus Berlin

MÜLLHEIM (BZ). Für Innovationen "made in Müllheim" sorgt das Steinbeis-Transferzentrum, seitdem Institutsleiter Armin Bäuerle von München ins Markgräflerland umgesiedelt ist. Seither erweitert er sukzessive das Netzwerk. So wurde im vergangenen Herbst die Entwicklung der ersten Müllheimer Innovation des Instituts, der Qube-Box, abgeschlossen. Und auch die Anerkennung bleibt nicht aus: Das Bundeswirtschaftsministerium bewilligte Mittel für ein Netzwerk-Management unter technologischer Federführung des Instituts.

Nach dem Umzug des Steinbeis-Transferzentrums folgte ein bewegtes Jahr. Gemeinsam mit der Giema GmbH aus dem Müllheimer Industriegebiet West wurde die Qube-Box ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ