Wahl

Ab sofort ist Munzingens neuer Ortsvorsteher ganz offiziell im Amt

Thomas Jäger

Von Thomas Jäger

Do, 14. November 2019 um 15:46 Uhr

Munzingen

Freiburgs Gemeinderat hat Christian Schildecker einstimmig zu Munzingens neuem Ortsvorsteher gewählt. Erlöst Rolf Hasenfratz ab, der nach 20 Jahren im Amt nicht mehr kandidiert hatte.

Christian Schildecker ist in Munzingen aufgewachsen und mit Freiburgs westlichstem Stadtteil auf Engste verbunden. So nutzte er seine Redezeit im Gemeinderat nach der Wahl dann auch für eine Kurzvorstellung seines Heimatortes, was Oberbürgermeister Martin Horn als Einladung an alle Anwesenden interpretierte, "doch einmal das schöne Munzingen zu besuchen".

Seit 2014 ist Christian Schildecker als Ortschaftsrat für die Liste "Munzinger Wählergemeinschaft" im Ortschaftsrat aktiv. Ab sofort wird er dessen Sitzungen auch leiten, und er ist als Ehrenbeamter der Chef der Munzinger Ortsverwaltung, die ihren Sitz an der Romanstraße hat. Der gelernte Versicherungskaufmann arbeitet als Personalbearbeiter in der Erwachsenenbildung, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Er ist Mitglied in mehreren Vereinen, im Pfarrgemeinderat und in der Bürgerinitiative MUT ("Mensch und Umwelt schonende DB-Trasse Nördliches Markgräflerland"), die sich mit dem Ausbau der Rheintalbahn beschäftigt. Als Hobby betreibt er Weinbau. Wichtige Schwerpunkte seiner ersten Amtszeit sollen die Intensivierung der Kommunikation mit der Stadtverwaltung, das geplante Jugendhaus, die Bebauung des Roßbächle-Areals sowie der Einsatz für die soziale Betreuung von Senioren und für altersgerechte Wohnmöglichkeiten sein.

Als ersten Stellvertreter wählte der Gemeinderat Ulrich Schopp (Liste Bürger für Munzingen), als zweiten Stellvertreter Wolfgang Schmid (Unabhängige Liste Munzingen).
Die Verabschiedung von Munzingens bisherigem Ortsvorsteher Rolf Hasenfratz findet am Samstag, 23. November 2019, ab 18 Uhr in der Schlossbuckhalle, St.-Erentrudis-Straße 21, statt.