NACH TORESSCHLUSS

Andreas Klein

Von Andreas Klein

Di, 03. Dezember 2019

Oberliga BaWü

OBERLIGA

Lob, auch vom Gegner
Als seine Teamkollegen bereits in die warme Kabine verschwunden waren, stand Konstantin Fries, der eine knappe Viertelstunde vor Spielende den Treffer zum 1:1-Endstand für den Freiburger FC gegen die Stuttgarter Kickers erzielt hatte, auf dem Feld noch Rede und Antwort. Auch sein Trainer Joschua Moser-Fendel freute sich für den 20-Jährigen, der im Sommer vom Verbandsligisten SC Lahr in den Dietenbachsportpark gewechselt war. "Es war bisher nicht leicht für ihn", so Moser-Fendel, "denn er war fast immer der erste Spieler, den wir ausgewechselt haben." Tatsächlich hatte Fries in 17 Hinrundenpartien nur zweimal durchgespielt, war zweimal ein- und 13mal ausgewechselt worden. Sein Coach legt aber Wert auf die Feststellung, dass er im gesamten Saisonverlauf es als einziger Neuzugang in die Stammformation geschafft habe. "Am Samstag hatten wir das Gefühl, dass er noch die Power hat für eine entscheidende Situation", sagt Moser-Fendel, "und dann hat ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ