Syrien

Dschihadisten gefährden Revolution

Michael Wrase

Von Michael Wrase

Fr, 03. August 2012

Ausland

Die Zahl der Dschihadisten in Syrien steigt kontinuierlich. Das stellt die eigentlichen Rebellen zunehmend vor Probleme – und spielt Staatschef Baschar al-Assad in die Karten.

TRIPOLI. Die Zahl der Dschihadisten in Syrien steigt kontinuierlich. Das stellt die eigentlichen Rebellen der Freien Syrischen Armee (FSA) zunehmend vor Probleme – und spielt Staatschef Baschar al-Assad in die Karten.

Ende Juli 2012. Eindringlich schallt der Gebetsruf des Muezzins durch die engen Gassen von Bab al-Tabbaneh. Das Stadtviertel gehört zu den ärmsten von Tripoli. Fast alle Häuser sind mit Einschusslöchern übersät, die in den letzten Monaten mit den schwarz-weiß-grünen Bannern der syrischen Revolution überklebt worden sind. Es ist nach 12 Uhr. Bis zum Mittagsgebet sind es noch 30 Minuten. Dennoch ist die Nasri-Moschee bereits gut gefüllt. Unter den Gläubigen am Eingang stehen vier Männer, die stämmiger und größer als die libanesischen Muslime sind.

Ein zwangloses Gespräch mit den vier Männern auf Arabisch und Englisch scheitert. Ob wir türkisch oder russisch sprächen, radebrecht der Gruppenälteste. Wir einigen uns auf russisch und erfahren, dass die Vier aus dem nordkaukasischen Dagestan ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ