Ein Novum für Macron

Christian Böhmer, Violetta Heise

Von Christian Böhmer, Violetta Heise (dpa)

Mi, 05. Dezember 2018

Ausland

Der französische Präsident weicht dem Druck der Straße / Regierung hat Bewegung unterschätzt.

PARIS. "Wo ist der Präsident?" Diese Frage ist in Frankreichs dramatischen Krisentagen immer wieder zu hören. Während in Paris die Krawalle tobten und Autos brannten, weilte Emmanuel Macron beim G-20-Gipfel in Argentinien. Von dort aus verurteilte der 40-Jährige zwar die schlimmen Ausschreitungen – doch seit seiner Rückkehr am Wochenende hielt er sich mit Äußerungen zurück. Stattdessen ging der Herr des Elyséepalastes mit Bereitschaftspolizisten zum Mittagessen, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ