Europawahl

Piratenpartei will Grundrechte und Teilhabe in der EU stärken

Sebastian Kaiser

Von Sebastian Kaiser

Fr, 16. Mai 2014

Deutschland

BZ-GESPRÄCH: Julia Reda, Spitzenkandidatin der Piratenpartei bei der Europawahl, will Grundrechte, Demokratie und Teilhabe in der EU stärken.

FREIBURG. Die Spitzenkandidatin der Piratenpartei für die Europawahl, Julia Reda, macht nicht den Eindruck, dass sie sich allzu schnell den Schneid abkaufen lassen würde. Dass die vergangene Bundestagswahl für die Piratenpartei in einer krachenden Niederlage endete, ist für die 27-Jährige das Resultat dessen, dass sich die Partei vom Vorwurf freimachen wollte, eine Einthemenpartei zu sein. "Wir haben den Fehler gemacht, dass wir versucht haben uns zu allen Themen gleichzeitig zu äußern. Inzwischen sind wir ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ